Learn more

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, stöbern Sie einfach weiter.

Schließen

Berufsbezogenes Setting

 

Unser berufsbezogenes Setting richtet sich an Patienten mit psychischen Problemen auf Grund von berufsbezogenen Ereignissen - wie bspw. Konflikte am Arbeitsplatz, Überforderungssyndrom aufgrund Persönlichkeitsfaktoren, oder „Krise“ vor anstehender Berentung, wenn die Identifikation alleinig aus der beruflichen Leistung erfolgt.

 

Da bei all den genannten Ereignissen die Persönlichkeit und Überlebensregel des Patienten entscheidend ist, liegt der Schwerpunkt dieses Settings auf der Arbeit mit der Überlebensregel, dem Erlernen von Bewältigungs-/Copingstrategien (inkl. funktionalem Umgang mit unangenehmen Gefühlen wie Wut und unbefriedigten Bedürfnissen). Auch Auszüge aus der ACT und dem AGIL-Konzept werden herangezogen. Häufig zeigt sich bei unseren Patienten auch ein Mangel an Distanzierungs- und Entspannungsfähigkeit, weshalb ein weiterer Schwerpunkt dieses Settings auf der Vermittlung von Achtsamkeitsübungen und Entspannungstechniken liegt.